Mittwoch, 24. Mai 2017

7121-7130

gewesen ist sô sêre.
uns ist hie grôz unêre
ân alle schult von im geschehen.
des möhte er noch den tac gesehen,
im würde leit diu missetât,
daz er uns schemelichen hât
getriben ûz dem lande sîn
und wir doch kômen niht dar în
im ze laster noch ze schaden.
sîn haz, der ist ûf uns geladen:

uns zu schmähen.
Wir sind hier durch ihn arg gedemütigt worden, 
ohne daran irgendwie schuld zu sein.
So mag er noch den Tag erleben,
an dem ihm die Schandtat leid tun wird,
dass er uns so schäbig
aus seinem Land vertrieben hat,
obwohl wir doch nicht dorthin gekommen sind,
um ihm zu schaden oder ihm Schande zu bereiten.
Auf uns lastet sein Hass; 

Dienstag, 23. Mai 2017

7111-7120

wolten harte unlange zît.
er zeiget uns haz unde nît
durch üppeclîchiu mære.
ob er ze Kriechen wære
gestrichen und gekêret,
man hete in vaster gêret,
dann er ze Troye uns habe getân.
er wizze sunder valschen wân,
daz in geriuwen mac hernâch,
daz im ûf unser laster gâch

gar nicht für längere Zeit hatten bleiben wollen. 
Er lässt uns Feindschaft und Hass spüren
mittels gegenstandsloser Nachrichten.
Wäre er nach Griechenland
aufgebrochen und gefahren,
man hätte ihm mehr Ehre erwiesen
als er uns zu Troja erwiesen hat.  
Er soll wissen und sich nicht darüber hinwegtäuschen,
dass es ihn im Nachhinein gereuen könnte,
dass er es so eilig hatte,  

Montag, 22. Mai 2017

7101-7110

und also nider solte wegen.
wolt er bescheidenheite pflegen,
sô möhte er uns enphangen hân
wertlicher, denne er hât getân:
daz stüende wol den êren sîn.
er lât an uns hie werden schîn,
daz er hât gewaltes vil,
sît er uns âne schulde wil
ûz sîme lande trîben,
und wir doch hie belîben

und derart geringzuschätzen. 
Würde er sich anständig verhalten wollen,
dann hätte er uns nicht so, sondern 
mit größerer Wertschätzung empfangen;
das würde seinem Ansehen gut zu Gesicht stehen.  
Er macht uns hier zum Exempel dafür,
dass er über große Macht verfügt,
indem er uns aus seinem Land
vertreiben will, ohne dass wir etwas getan haben,
und obwohl wir doch hier 

[Kann etwas dem Ansehen »gut zu Gesicht stehen«?]

Freitag, 19. Mai 2017

7091-7100

›got weiz wol, herre, daz wir niht
dur schedelîche zuoversiht
sîn erbeizet ûf den sant.
wir kâmen her in disiu lant
dur kein übelîche tât.
wie man uns hie versmâhet hât
und vîentlîche enphangen,
doch hân wir niht begangen
der sache noch der dinge,
daz uns der künic ringe

›Gott ist mein Zeuge, Herr, dass wir nicht
mit der Hoffnung an diesem Ufer an Land 
gegangen sind, Schaden zu verursachen. 
Wir sind nicht hierher in diese Länder gekommen,
um etwas Bösartiges zu tun.
Auch wenn man uns hier schmählich behandelt 
und feindlich empfangen hat,
haben wir doch nichts getan,
nicht mit Worten, nicht mit Taten,
was dem König Anlass gäbe, uns wenig zu achten

[Ist die Zwillingsformel »der sache noch der dinge« ein Sprichwort? Auf jeden Fall dürften die Formulierungen in den juristischen Diskurs hineinspielen, deshalb die Übersetzung mit »Worten« und »Tagen«.]

Donnerstag, 18. Mai 2017

7081-7090

daz man si treip von dannen,
daz was den werden mannen
sêre und ûzer mâzen leit.
si dûhte ein michel smâheit,
daz man in dise unêre bôt.
von zorne wart bleich unde rôt
Jâson, der tugentrîche helt.
er gap dem grâven ûz erwelt
der rede sîn antwürte dô.
mit zühten sprach er z' im alsô:

indem man sie davon jagte,
das schmerzte die angesehenen Männer
heftig und außerordentlich. 
Es schien ihnen eine große Schmach zu sein,
dass man ihnen eine solche Kränkung zufügte.
Jason, der exzellente Held,
wurde bleich und rot vor Zorn.
Dann gab er dem vorzüglichen Grafen
auf seine Worte eine Antwort.
Höflich sagte er Folgendes zu ihm:

Mittwoch, 17. Mai 2017

7071-7080

diu beidiu rûment drâte!
ob ir nâch mînem râte
niht balde kêret hinnen,
ir mugent sîn gewinnen
beidiu schaden unde leit.
des lânt iu sîn für wâr geseit.‹
Diu rede wart den Kriechen zorn.
ir herze trûren het erkorn
und inneclichez ungemach.
daz in diu schande dô geschach,

solltet ihr schleunigst verlassen. 
Wenn ihr euch – entgegen meinem Rat – 
nicht bald davon macht,
dann dürftet ihr euch dadurch
Verderben und Leid einhandeln.
Lasst euch das gesagt sein, denn es stimmt.‹
Diese Ansprache machte die Griechen zornig.
Traurigkeit und tiefe innere Unruhe
hatte ihre Herzen erfasst.
Dass sie nun so beschämt wurden,

Dienstag, 16. Mai 2017

7061-7070

daz man iuch harnasch füeren siht.
des sûment iuch hie langer niht
und îlent balde ûf iuwer vart.
ze Troye nie gesehen wart
kein schif, wan diz aleine,
dar umb enist niht cleine
sîn gar bitterlicher zorn.
guot unde lîp hânt ir verlorn,
belîben ir iht langer.
den grien und disen anger,

dass man euch sogar eure Rüstung tragen sieht. 
Macht es euch also hier nicht groß bequem,
sondern macht euch schleunigst wieder auf den Weg.
In Troja hat man, von diesem einmal abgesehen,
nie zuvor ein Schiff gesehen.
Deshalb ist sein Zorn, der von Bitterkeit erfüllt ist,
nicht zu verachten. 
Besitz und Leben werdet ihr verlieren,
wenn ihr euch länger hier aufhaltet.
Sowohl den Ufersand wie auch dieses Grasland 

Montag, 15. Mai 2017

7051-7060

mit zorne sêre in disen tagen
und heizet iu daz allen sagen,
daz ir vil drâte hinnen varent
und iemer iuch dâ vor bewarent,
daz ir wider komen her.
sus hât er sînes herzen ger
engegen iuch gestellet,
wan im daz missevellet,
daz ir sint her gestrichen
sô rehte vrevelichen,

sehr von Zorn erfüllt
und lässt euch allen ausrichten,
dass ihr schleunigst abreisen
und niemals auf die Idee kommen sollt,
noch einmal hierher zu kommen. 
So verhält es sich mit seinem Willen, den
er gegen euch gerichtet hat,
weil es ihm missfällt,
dass ihr derart unbedacht
hierher gekommen seid,

Freitag, 12. Mai 2017

7041-7050

niht verhengen, noch gestaten.
ir haben halsperg unde blaten
gefüeret her in sîniu lant
und sint gewâpent ûf den sant
vür sîne schœne veste komen,
daz wart ze Troye nie vernomen
von dekeinem künige mê.
man hât in selten über sê
gesuochet hie mit schiffen;
dâ von ist er begriffen

weder geschehen lassen noch gestatten. 
Ihr habt Halsbergen und Brustpanzer
hierher in seine Länder gebracht
und seid in Rüstung an das Ufer
vor seine schöne Festung gekommen,
was in Troja bisher noch nie einem
König zu Ohren gekommen ist.
Man hat ihn hier noch kein einziges Mal 
mit Schiffen auf dem Seeweg aufgesucht;
deshalb ist er jetzt gerade 

Donnerstag, 11. Mai 2017

7031-7040

ob ich iu sage bî dirre vrist,
swaz iu bî mir enboten ist
von mînes herren munde her.
iuch alle heizet vrâgen er,
wes ir an im geruochent,
und vorschen, waz ir suochent
in sînes landes kreize.
daz ieman drinne erbeize
mit harnasch und mit ritterschaft,
des enwil sîn magenkraft

dass ich euch gleich all das sage,
was euch mithilfe von mir befohlen worden ist,
durch die Worte meines Herren. 
Euch alle befiehlt er zu fragen,
was ihr von ihm wollt;
und er befiehlt herauszufinden, was ihr
in seinem Herrschaftsgebiet sucht.
Dass darin jemand gerüstet und 
mit einer Schar Ritter an Land gehe,
das möchte seine Majestät

Mittwoch, 10. Mai 2017

7021-7030

her von dem künige rîche,
durch daz ir algelîche
vernement wol die rede mîn.
niemanne sol daz swære sîn,
daz ich iu sînen willen sage,
wan ich muoz hiute und alle tage
erfüllen sîn vil hôch gebot.
swaz er mich heizet âne spot,
dar ûf sol ich niht sîn ze laz:
dar umbe sint mir niht gehaz,

vom mächten König,
so dass ihr alle zusammen
genau mitbekommt, was ich zu sagen habe.
Niemand sollte sich darüber ärgern,
dass euch seine Absichten von mir mitgeteilt werden,
denn ich bin jetzt und auf alle Zeit verpflichtet,
seine edlen Befehle zu erfüllen. 
Was auch immer er mir mit vollem Ernst befiehlt,
das habe ich engagiert zu tun.
Hasst mich also nicht dafür, 

Dienstag, 9. Mai 2017

7011-7020

und von des landes grieze
si balde strîchen hieze,
sô liep in lîp wær unde guot.
der grâve tugentrîch gemuot,
der zuo den gesten kêrte,
sîn witze in reden lêrte
mit zühten bî der stunde.
ûz einem wîsen munde
sprach er wider si zehant:
›ir herren, ich bin z'iu gesant

und forderte sie auf, die Strände
des Landes bald zu verlassen,
wenn ihnen an ihrem Leben und ihrem Besitz gelegen sei. 
Der vortreffliche Graf,
der sich zu den Fremden begab,
der wurde bei dieser Gelegenheit 
durch seine Weiseheit befähigt, höflich zu reden.
Mit einem lebensklugen Mund, 
sagte er sogleich zu ihnen:
›Ihr Herren, ich wurde hierher zu euch geschickt

Montag, 8. Mai 2017

7001-7010

daz si niht her wider komen.
lîp unde guot werd in benomen,
ob ir dekeiner immer mê
geschiffe z'uns her über sê.‹
Der rât geviel in allen wol.
ein grâve, witze und êren vol,
wart ze boten hin gesant
von dem künige sâ zehant,
der sînen willen seite
den Kriechen vil gereite

hierher zurückzukommen. 
Der Besitz und das Leben wird ihnen genommen werden,
wenn irgendeiner von ihnen irgendwann
hierher zu uns über das Meer fahren wird.‹   
Mit diesem Vorschlag waren sie alle sehr einverstanden.
Ein kluger und angesehener Graf
wurde von dem König sogleich
als Bote dorthin geschickt.
Er teilte den Griechen alsbald
die Absicht des Königs mit

Freitag, 5. Mai 2017

6991-7000

von dekeinem rîche mê.
lât man si kêren über sê,
swie dicke sô si wellent,
si werfent unde vellent
uns alle in grôzen ungewin.
man sol si von dem lande hin
und ûz des rîches kreizen
sô balde strîchen heizen,
daz si zehant von hinnen varn
und iemer sich dâ vor bewarn,

von keinem einzigen Reich. 
Lässt man sie über das Meer fahren,
wann auch immer sie das möchten,
dann treiben und stürzen sie
uns alle in großes Unglück.
Man muss sie auffordern, aus dem Land
und aus den Grenzen des Reiches
baldmöglichst zu verschwinden,
so dass sie sogleich davonfahren
und für immer darauf verzichten, 

Donnerstag, 4. Mai 2017

6981-6990

›nû, wie gevellet iu diz dinc,
daz her in mînes landes rinc
der Kriechen ritter sint gevarn
und ân urloup mit ir scharn
hânt gestôzen hie ze stade?
uns möhte laster unde schade
hie treffen unde rüeren,
ob si ze dicke füeren
mit ir kielen in diz lant.
kein schif wart nie dâ her gesant

›Sagt, was haltet ihr davon,
dass die griechischen Ritter 
hierher in mein Herrschaftsgebiet gekommen sind 
und mit ihren Leuten ohne Erlaubnis
ihr Schiff am Ufer festgemacht haben?
Uns könnte hier Schmach und Schande
treffen und ereilen,
wenn sie zu oft mit ihren Schiffen
in dieses Land kämen.
Kein Schiff wurde jemals hierher geschickt, 

Mittwoch, 3. Mai 2017

6971-6980

ir schar und ir gesinde kôs,
dô wart sîn herze vröudelôs,
wan er gedâhte sâ zehant,
si wæren komen in daz lant
im ze laster und ze schaden.
mit sorgen wart er überladen
als ein man, der angest hât.
vür sich hiez er dô sînen rât
besenden unde sprach alsô
zuo sîner ritterschefte dô:

und ihr Gefolge so groß und derart beachtlich war,
da verlor sein Herz die Freude,
denn er dachte da sogleich,
dass sie in das Land gekommen seien,
um ihn zu schmähen und um ihm zu schaden.
Sorgen lasteten schwer auf ihm,
wie bei jemandem, der von Angst geplagt wird.
Er ließ seine Räte zu sich 
kommen und sagte dann Folgendes
zu seinen Rittern:

Dienstag, 2. Mai 2017

6961-6970

daz kurzewîle heizet.
dur kleine dinc gereizet
wart sîn gemüete ûf grimmen zorn,
dâ von het er dâ wol enborn
der geste in sînem lande,
die zuo des grienes sande
nider heten sich verlân
und wolten dâ geruowet hân.
Ir künfte was er ungemeit.
dô man sô grôz und alsô breit

was manVergnügen nennt. 
Durch Kleinigkeiten wurde seine
Stimmung gereizt und schlug in Zorn um
und so hätte er da sicherlich 
auf die Fremden in seinem Land verzichten können,
die sich auf dem kiessandigen Ufer
niedergelassen hatten,
um sich dort auszuruhen. 
Ihre Ankunft betrübte ihn.
Als man erkannte, dass ihre Mannschaft

Freitag, 28. April 2017

6951-6960

mit einem schiffe alsus gezoget.
her Prîamus, der lantvoget,
des mâles was ze Troye niht
und wiste keine der geschiht,
daz die Kriechen fuoren dar.
sîn vater Lâmedon was gar
von alter worden swære,
noch mohte wunnebære
niht belîben unde vrô,
wan in verdrôz des alles dô,

mit einem derart vorzüglichen Schiff.
Herr Priamus, der Statthalter des Landes,
war zu dieser Zeit nicht in Troja
und wusste nichts vom Geschehen,
nichts davon, dass die Griechen dorthin gekommen waren.
Sein Vater, Lamedon, war 
durch sein Alter ganz trübselig geworden,
und weder Lust 
noch Freude hatten Bestand,
weil ihn in jenen Tagen alles anwiderte, 

Donnerstag, 27. April 2017

6941-6950

und diu geselleclîchiu schar
wær im ze schaden komen dar
und ûf sînen ungewin,
wan ez enwart ze Troye hin
nie vor der selben zîte mê
kein schif gefüeret über sê,
noch dekeiner slahte kiel;
dâ von dem künige misseviel,
daz die geste kâmen dar
gewâpent unde harnaschvar

und die ganze vereinte Truppe
dorthin gekommen seien, 
um ihm zu schaden 
und um ihm Unglück zu bereiten,
denn niemals zuvor wurde über das Meer
nach Troja ein Boot gelenkt
noch irgendeine Art von seetüchtigem Schiff;
deshalb störte es den König,
dass die Fremden bewaffnet
und gerüstet dorthin gekommen waren,

Mittwoch, 26. April 2017

6931-6940

ûf den sant durch sîn gemach,
des im doch lützel dâ geschach,
wan der künic Lâmedon,
der wolte si zehant dâ von
mit zorne trîben unde jagen.
dô man im des begunde sagen,
daz ir sehs hundert wæren,
dô wart er von den mæren
betrüebet sêre und angesthaft.
er wânde, daz diu ritterschaft

auf dem Strand nieder um auszuruhen,
wozu es aber gar nicht kam,
denn der König Lamedon,
der wollte sie sogleich voller Zorn
vertreiben und davonjagen.
Als man ihm die Neuigkeit erzählt hatte,
dass es sich um 600 handelt,
machte ihn die Nachricht
seht traurig und besorgt.
Er ging davon aus, dass die Ritterschaft 

Dienstag, 25. April 2017

6921-6930

sach man die getriuwen
erfrischen und erniuwen
ir wazzer seiger unde mat.
vor diser wunneclicher stat
wolten si dô sîn gelegen
und heten gerne dâ gepflegen
ruow unde kurzewîle.
si wâren manic mîle
gestrichen ûf dem wilden mer;
dâ von lie sich daz müede her

mit kaltem, kühlem Brunnenwasser
erfrischten und wie sie ihr
trübes und schales Wasser austauschten.
An diesem angenehmen Platz
wollten sie dann Rast machen
und sie hätten dort gerne
die Ruhe genossen und sich die Zeit vertrieben.
Sie hatten auf dem Meer
viele Meilen zurückgelegt.
Deshalb ließ sich die müde Truppe